Software

- alle Produkte können wie bisher gekauft oder nun auch gemietet werden
- gemietete Software ist inclusive Wartung und stellt 1 Monat nach Vertragsablauf die Funktion ein.
- Wartungsverträge sind von 1 bis 5 Jahre Laufzeit mit Zahlung vorab oder jährlich möglich.
- die Wartungskosten erhöhen sich geringfügig.
- die Hypervisor-Lizenzen für Windows oder VMWare werden nicht mehr unterschieden.

Mehr zu Veeam Backup hier
oder in der FAQ.


Mailstore ist eine deutsche, universelle und leistungsstarke Software zur gesetzeskonformen E-Mail-Archivierung.

Das Mailarchiv ist verschlüsselt und wird dedupliziert.
Ein umfangreiches Audit-System gewährleistet die gesetzeskonforme Überprüfbarkeit.
Der Zugriff erfolgt über einen eigenen Client, über übliche Mailclients oder per WEB-Browser.
Neben Schnittstellen zu Exchange, G-Mail, Kerio, MDeamon, IceWarp beherrscht das Programm den POP3/IMAP-Abruf und hat für hartnäckige Fälle einen Mail-Proxy dabei. Der Proxy kann systembedingt keine verschlüsselte Kommunikation (lesbar) speichern und wird nicht mehr weiter entwickelt.
Außerdem erlaubt Mailstore den direkten Zugriff auf die Postfächer der gängigsten Mailclients wie Outlook, Thunderbird, SeaMonkey, Windows Mail oder LiveMail.
Der Zugriff auf einzelne EML-, PST oder MBOX-Dateien ist ebenso möglich.
Mailarchiv kann nicht nur importieren, sondern exportiert die Nachrichten bei Bedarf auch wieder in allen genannten Formaten.
Eine leistungsstarke Suche rundet den Mailstore-Client ab.
Die Benutzer des Mailarchiv können frei erstellt oder über diverse Schnittstellen eingelesen werden. (AD, LDAP, Office365, MDeamon Userlist...)


EBERTLANG steht für Value Added Distribution, intelligente Software im Infrastrukturbereich, für Kommunikations-, Management- und Sicherheitslösungen sowie für technische und vertriebliche Unterstützung jenseits branchenüblicher Dienstleistungen.

Mit seiner Produktpalette und einem überdurchschnittlich gutem Service passt Ebertlang perfekt in unser Portfolio.


Das Downgraderecht ist ein Endkundenrecht und wird in den Endkunden-Nutzungsbedingungen geregelt.
Für die Windows 10 Lizenzierung über OEM (vorinstalliert oder Systembuilder) greifen diese Bedingungen.

Zur Durchführung des Downgrades werden ein Datenträger sowie ein passender Aktivierungskey benötigt.
Weder Microsoft noch seine OEMs sind dazu verpflichtet diese zu liefern.
Der Kunde kann vorhandene Datenträger und Keys verwenden oder sein Systemhaus hilft bei der Bereitstellung.

Bis zum 31. Oktober 2016 ist der OEM berechtigt, neue Hardware mit Windows 10 Lizenz und vorinstalliertem Downgrade auf Windows 7 oder Windows 8.1 bereitzustellen. Dieses Recht endet nach diesem Termin.
Zeitgleich gehen Windows 7 und Windows 8.1 als Lizenz, vorinstalliert durch den OEM, End of License.
Mit anderen Worten: Ab dem 1. November 2016 kann ein OEM neue Hardware ausschließlich mit Windows 10 Lizenz und Windows 10 Installation ausliefern.

Das Endkundenrecht zum Downgrade, wie oben beschrieben, bleibt davon unberührt und ist auch nach dem 31. Oktober unverändert möglich.


Teamviewer

Mit Teamviewer können wir unkompliziert Dateien austauschen, Bildschirminhalte und Programme zeigen oder direkt den anderen PC fernbedienen.
Keine Installation, keine Adminrechte notwendig. Das Programm arbeitet über Firewalls hinweg. Ihr PC benötigt lediglich eine Internetverbindung.
» Download TeamViewer 10 QuickSupport«


Baramundi Software

Die baramundi Management Suite unterstützt die zentrale und automatisierte Installation von Betriebssystemen, Applikationen und Patches, deren Wartung und Pflege, Lizenz- und Inventarmanagement sowie das Scripten von diversen Standardaufgaben.
PCs per Wake-on-LAN wecken, automatisch anmelden, Programme installieren, Windows- und Programmupdates, Verknüpfungen anlegen, Virenscans auf dem PC ausführen, PC wieder still legen ... spart enorm Zeit und Nerven!
» Installation, Administration, Anwenderschulung...