10 Millionen??
Die Datenschutzbehörden scheinen im Bußgeld-Wettlauf.
Die 9 Mio Bußgeld gegen 1&1 vor einem Jahr war ähnlich unverhältnismäßig.
 
Kann sein, bei Notebooksbilliger ist eine Schweinerei gelaufen.
Dann sollte man verwarnen, Bußgeld androhen.
Aber aus der Kalten ein mittelständisches Unternehmen mit solchen Strafsummen zu bombardieren ist schon erstaunlich.

Wer kam auf die betriebswirtschaftlich unsinnige Idee, Bußgelder nach Umsatzhöhe zu definieren?
Umsatz ist nicht Gewinn.

Inzwischen beschwert sich auch der Branchenverband BITCOM über diese Unverhältnismäßigkeit.

Die Datenschutz-Behörde war trotz mehrmaliger Einladung nie vor Ort.
Folglich hat sich die Behörde nicht wie gesetzlich vorgeschrieben darum bemüht, entlastende Hinweise zu ermitteln.
 
Notebooksbilliger hat eine Seite mit Fragen und Antworten zum Datenschutzverfahren online gestellt.
support.notebooksbilliger.de/hc/de/articles/360016974298-Fragen-und-Antworten-zum-Verfahren-der-Landesdatenschutzbeh%C3%B6rde

Posted: 12.01.2021   /  Updated: 13.01.2021


Neuer Kommentar, Anmerkung oder Hinweis