IP v6 Adressformat und -klassen


IP v6 Adressformat

Die 128-bit IP6-Adresse besteht aus 3 Teilen.
Zuerst unterteilt sie sich in 64-bit Netzanteil und 64-bit Hostanteil bzw. Interface Identifier (IID).
Der Netzanteil wird unterteilt in den Provider-Anteil (üblich: 48-56 bit) und die Subnetze (meist 8-16 bit).
Mit den Subnetzen wird bei IP6 die Infrastruktur des Netzes abgebildet. (Security-Zonen wie Aktive Komponenten, Server, Büro, Prozessnetz, Fernarbeitsplätze sowie Standort-Topologie wie Etage, Gebäude)

Ein fester Provider-Anteil (Präfix) entspricht einer festen IP4-Adresse.

Der Präfix ist providerabhängig und wechselt bei Providerwechsel zwangsläufig. (Ausnahme: Provider Idependent Adressraum IPv6-PI für Multihoming)

Bei IP v6 dürfen mehrere Router als Default Gateway eingetragen werden. Damit ist einfaches Load Balancing möglich.

 

IP v6 Adressklassen

Adresse/Wertebereich Netzwerk
::1/128 Local Host
::/0 Standard Gateway
::/128 Unspezified (0.0.0.0 bei IPv4)
fe80::/10 Link Local Adress (LLA), verbindungslokale (wie IPv4 APIPA), reicht zur Verbindung im LAN aus, werden nicht geroutet.
FC00::/7 (FC00-FDFF) Unique Local Adress (ULA), wie priv. IPv4-Adressen, manuell oder vom Router vergeben, überflüssig bei statischer GUA (sonst für VPN), werden in LAN oder VPN geroutet und im Internet verworfen.
2000::/3 (2000-3FFF) Global Unique Adress (GUA), vom Provider zugewiesen, weltweit eindeutig, werden geroutet.
Gängige Präfixe:
. -/32: Zuweisung an Provider
. -/48: 65.536 Subnetze
. -/56: 256 Subnetze (Telekom DSL)
. -/64: 1 Subnetz
. -/128 1 Client
2002::/48 Reserviert für 6to4 Übertragung.
ff01 Schnittstelle
ff02 LAN (link-lokal)
ff02::1 Multikast-Adresse fuer alle aktive Netzwerkknoten
ff02::2 Multikast-Adresse fuer Router
ff02::f Multikast-Adresse fuer UPnP
ff02::101 Multikast-Adresse fuer NTP Zeitserver
ff02::1:2 Multikast-Adresse fuer DHCP-Agents und Server
ff05 Firmennetz (site-lokal)

 

IPv6 Multicast Rundruf an alle aktiven Geräte: ping -6 ff02::1

IPv6 Host-ID dynamisch über Zufallszahl oder statisch über MAC
netsh interface ipv6 set global randomizeidentifiers=disabled

 

Ausführliche Infos über IP v6 Adressvergabe, Provisionierung usw: CT 10/2016
Redundante Internetzugänge mit IPv6: CT 12/2016 S.172ff.

2016-11-01 13:57 Uwe Kernchen {writeRevision}
Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

Es ist möglich, diese FAQ zu kommentieren.

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.