Windows lebt.
Dieser Satz galt nie so sehr wie bei Windows 10.
Die fortlaufende automatische Aktualisierung des Betriebssystems ist Segen und Fluch zugleich.
Ist das System aber nicht ausgereift und der Anwender wird regelmäßig zum Testkaninchen wider Willen, taugt dieses System der halbjährlichen Aktualisierung nicht für die Praxis.

Ein Bericht der kleinen täglichen Ärgernisse.

• 11/2018 - Netzlaufwerke werden beim Start oder im Betrieb nicht sauber eingebunden (rotes "X").

• 11/2018 - die MS Aktivierungsserver fallen aus (für 1 - 2 Tage!!).
  Plötzlich melden bestehende Installationen, dass sie nicht aktiviert sind, und fallen zurück auf Windows 10 Home oder N.
  https://bianka-kernchen.de/windows-10-aktivierungsproblem

• 11/2018 - die Dateizuordnung zu Applikationen ist nach einem Update zumindest in den Windows 10 -Versionen 1803, 1809 und 19H1 fehlerhaft.

• 10/2018 - Windows 10 (1809) enthält keine generischen Scanner- und Druckertreiber mehr im Installationsmedium. Diese müssen bei Bedarf online nachgeladen werden. Plug & Play funktioniert damit nur noch mit Internetzugang.

• 10/2018 - Funktionsupdate 1809 löscht Userdateien und hat so viele Bugs, dass das Update nach 2 Tagen wieder für mehr als 4 Wochen zurück gezogen wird.

• 05/2018 - Funktionsupdate 1803 (und 1809) deaktiviert den Comuterschutz (Systemwiederherstellung). Der Schnellstart (Hybridmode) wird automatisch beim Update aktiviert.

• 05/2018 - Funktionsupdate 1803 für Maschinen mit verschiedenen Intel- und SAMSUNG-SSD wird vorerst gestoppt. DieListe der anfänglichen Fehler ist länger. (BornCity)

• 11/2017 - von einem Tag auf den anderen haben eine Reihe PCs nur noch Standardauflösung und kennen kein HDMI oder keinen Zweischirmbetrieb mehr. Ursache war ein fehlgeschlagenes AMD Radeon Treiber-Update von Microsoft.

• 11/2017 - Build 1507 hat das Supportende erreicht. Das System MUSS jetzt also aktualisiert werden, wenn es Kontakt zum Internet haben soll.

• 10/2017 - Fall Creators Update 1709 legt Installationen lahm, weil der (fremde) Antivirus läuft.
Anwender sollen sämtliche Virenscanner restlos deinstallieren, Gerätetreiber aktualisieren und Fremdsoftware auf Kompatibilität prüfen. Schwer durchzuführen, wenn sich das Update ungefragt allein installiert. Auf allen PCs, zweimal im Jahr!
TEMP-Variablen werden auf Default zurück gesetzt.

• 07/2017 - Build 1507 hat das Supportende erreicht. Das System MUSS jetzt also aktualisiert werden, wenn es Kontakt zum Internet haben soll.

• 04/2017 - Creators Update 1703 setzt alle Standard-Apps zurück, fragt Datenschutzeinstellungen komplett neu ab (es werden keine alten Einstellungen übernommen) und setzt die Einstellungen in allen weiteren Userprofilen auf Default.

• 02/2017 - Der Windows-Taschenrechner geht nicht.
Die Calc - App funktioniert bei einigen PCs, bei anderen widerum nicht. Manchmal hilft es, die App zurück zu setzen. Manchmal nicht.
Laut Internetrecherche ist das Problem durchaus weit verbreitet und besteht bis heute.

Abhilfe: OldCalculator for Win10 oder calc.exe von Windows 7/8 installieren.

• 01/2017 - Desktop-Hintergrundbild kann nicht ausgewählt werden.
Auch dieses Problem tritt auf einigen PCs auf, auf anderen nicht.

Abhilfe: Diashow auswählen und in das Zielverzeichnis nur ein Bild legen.

• 12/2016 - Linksklick auf Startmenue geht in einigen Nutzerprofilen nicht.
Gleichzeitig geht kein Rechtsklick auf angeheftete Programme in der Taskleiste und kein Linksklick auf das Infocenter.
Auch hier ist kein System erkennbar. In manchen Userprofilen geht es. Der Fehler verschwindet manchmal von alleine.

Abhilfe: Windows Classic Shell.

Posted: 01.11.2018   /  Updated: 16.11.2018


Neuer Kommentar, Anmerkung oder Hinweis