Der 1994 eingeführte IT-Grundschutz ist der wohl meistgenutzte Standard für Informationssicherheit in Deutschland.
Nun wurde er vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) grundlegend überarbeitet.
Die modernisierte Fassung soll vor allem die speziellen Bedürfnisse und Anforderungen kleiner und mittlerer Unternehmen stärker berücksichtigen als zuvor.
Speziell für kleine und mittlere Unternehmen sowie kleinere Behörden, die sich erstmals mit dem Thema IT-Sicherheit auseinandersetzen, hat das BSI außerdem einen "Leitfaden zur Basis-Absicherung" entworfen, der auf dem Standard 200-2 basiert. Er beschreibt auf 44 Seiten drei grundlegende Schritte zur Umsetzung erster Sicherheitsmaßnahmen.
Die Veröffentlichungen stehen auf der Internetpräsenz des BSI zum kostenlosen Download bereit.
Quelle: Heise Security

Erstellt: 13.10.2017


Neuer Kommentar, Anmerkung oder Hinweis


Geben Sie Ihren Kommentar hier ein. * Eingabe erforderlich. Sie müssen die Vorschau vor dem Absenden ansehen.





(bitte zuerst Vorschau wählen))